Inchcape Fallstudie

Paragon rationalisierte Inchcapes Druckprozesse

mehr

Inchcape ist ein führender internationaler Automobilgroß- und Einzelhändler, der auf weltweit 26 aufstrebenden Märkten tätig ist

Inchcape beauftragte Paragon, eine Prüfung der Druckanforderungen von Inchcape durchzuführen. Diese Prüfung ließ erkennen, dass viele der Händlermarken Druckerzeugnisse bei mehreren Lieferanten einkauften. Das führte zu vielen Problemen:

  • Es gab Abweichungen von den Markenrichtlinien des Herstellers
  • Die Beschaffungszeiten waren beträchtlich länger als erwartet
  • Autohäuser bestellten entweder zu viele oder zu wenige Produkte
  • Es existierten Dubletten von Produktprogrammen
  • Insgesamt wurden Druckvorgänge als eine riesige Bürde für die Autohäuser betrachtet.​

Paragons PEP-Lösung lieferte die benötigten Ergebnisse zur Erreichung deutlicher Verbesserungen bei den Druckvorgängen. Durch Implementierung der PEP E-Commerce Plattform in allen Autohäusern rationalisierte Paragon Prozesse und verstärkte Inchcapes Kontrolle von Ausgaben, Produktveralterung und Markenintegrität.

Für jeden Autohändler wurden ein eindeutiger Nutzername und ein eindeutiges Passwort für den von Paragon erstellten Produktkatalog angelegt, der Bilder aller Produkte, Preisgestaltung, Lagerhaltung, Online-Nachverfolgung von Artikeln und die vollständige Bestellhistorie beinhaltete.

PEP ermöglicht den Autohändlern die Bestellung von lagermäßig geführten Standardartikeln für die Lieferung am nächsten Tag und generiert maßgeschneiderte Print-on-Demand-Artikel und Marketingkampagnen.

Die Ergebnisse waren ein voller Erfolg: Inchcape hat mehr als 25% der jährlichen Ausgaben für Druckerzeugnisse eingespart.

Die Markenrichtlinien aller Hersteller werden nun eingehalten, und Inchcape erreicht Übereinstimmung auf Serviceebenen, die Inchcape zuvor nicht hatte. Die Produktkonsolidierung und das Management überflüssiger Produkte hat zur Kosteneinsparung und drastischen Verkürzung von Beschaffungszeiten geführt. Heute ist Inchcape in der Lage, den Verbrauch durch intelligente Management-Information per PEP zu messen und zu kontrollieren.