Entstehung von Paragon ID

Einem europäischen Marktführer in e-ID, Smart Cities und IoT

mehr

 

Zustimmung der Aktionäre zur Änderung des Namens: ASK wird zur Paragon-ID

Die Generalversammlung der ASK Aktionäre hat am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 unter dem Vorsitz von John Rogers, dem Präsidenten des Verwaltungsrats, und in Anwesenheit der Revisionsstelle stattgefunden.

Während dieses Treffens haben die Aktionäre den neuen Firmennamen des Unternehmens genehmigt, dieser ist zukünftig : Paragon ID.

Die Ratifizierung der  Umfirmierung wurde ferner durch den Verwaltungsrat unter dem Vorsitz der Herren John Rogers und Dominique Durant des Aulnois als Direktoren bestätigt.

Das Ergebnis der Abstimmungen zu allen 35 Beschlüssen wird, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre und unter Berücksichtigung der gesetzlich vorgesehenen Fristen, auf der Paragon ID Website (www.paragon-rfid.com) unter der Rubrik Investors veröffentlicht.

Eine neue Firmierung für neue Ziele

Paragon ID ist, als Ergebnis der Fusion zwischen ASK und des Bereichs Identification & Traceability der Paragon Group aus dem April 2017, ein europäischer Marktführer für Identifikationslösungen für die Marktbereiche der e.ID, Transport & Smart Cities und Rückverfolgbarkeit und Markenschutz.

Paragon ID bietet eine breite Lösungspalette aller Arten von Medien (Pässe, Identitätsdokumente, Tickets und Smart Labels, Smart Cards, Smartphones, Kreditkarten).

Mit mehr als 600 Mitarbeitern weltweit verfügt Paragon ID über starke Industriestandorte auf drei Kontinenten, mit Fabriken in jeweilig unmittelbarer Nähe zu seinen weltweiten Kunden.

Die operative Umstrukturierung durch die Ressourcenbündelung in Frankreich, die Neufokussierung des Standorts Sophia Antipolis auf F&E-Aktivitäten und das zügige Wachstum des rumänischen Industriestandortes ist auf gutem Weg, und die kommerziellen Synergien werden bereits für unsere aktuellen und künftigen Kunden zu deren Vorteil genutzt.

Das Ziel der Paragon ID-Teams ist es, einen Vorreiter für Identifikationslösungen zu schaffen, der in der Lage ist global auf Sicherheitsprobleme und sich verändernden Anforderungen ihrer Märkte zu reagieren, wobei man sich auf einzigartige technologische Erfahrungen und auf weltweite Industriestandorte stützen kann.

Bis 2021 hat sich der Konzern das Ziel gesetzt 250 Millionen Euro Umsatz und eine EBITDA-Gewinnspanne von über 10% zu erreichen.

Julien Zuccarelli, Geschäftsführer von Paragon ID:

"Die Namensänderung ist ein weiterer wesentlicher Schritt im Rahmen der strategischen Allianz zwischen ASK und dem Bereich Identification & Traceability der Paragon-Gruppe. Die neue Paragon ID-Gruppe ist jetzt bereit, die gesetzten Ziele zu erreichen."